Nov 1st

Das aktive statische Stretching

Im Gegensatz zum passiven Stretching wir der Antagonist (Gegenspieler) des zu dehnenden Muskels kontrahiert (angespannt), um den Bewegungsausschlag aktiv zu vergrößern. Der zu dehnende Muskel sollte aber auch hier völlig entspannt bleiben Wie bei der vorhergehenden Technik wird die Position mit dem individuell größtmöglichen Bewegungsausschlag eingenommen. Durch die nun folgende Kontraktion der Antagonisten (Gegenspieler) wird der Dehnungsreiz noch verstärkt. Weiterlesen…